Sonntag, 18. September 2016

Die Hosen - Projekt 15 und 16/20

Von den beiden Hosen habe ich schon erzählt. Jetzt ein paar Fotos, nachdem ich mich schon viele Male wohl in ihnen gefühlt habe. Beide Stoffe sind gut abgelagert, der blaue ist ein Baumwoll-Leinengemisch, die türkise Baumwolle hat einen kleinen Anteil Polytierchen. Der Schnitt wie schon so oft ist aus der burda 12/2006 mit kleinen Änderungen.


 

Freitag, 16. September 2016

Hilfe für Schneiderlein

An den vielen Regenabenden dieses Sommers habe ich einige Folgen der Great British Sewing Bee-Serie gesehen und jetzt endlich eine Idee nachgearbeitet:
Fixierhilfen mit Reis und Bastelwatte gefüllt, die nächsten (für mich?) werde ich ein bisschen kleiner machen.



und verschenkt

Und noch ein schöner Sonnenuntergang mit glücklichem Hund

Sonntag, 4. September 2016

Projekt 20

Sonntag Abend, norddeutsches Wetter mit Gewitter und Regen, so ist Zeit, die nähtechnische Abeit des Wochenendes zu präsentieren.
Aus Beaver-Nylon und Leder, beides zu Zeiten der Deutschen Markt gekauft, nähte ich eine neue Tasche für die Massageliege meiner Tochter. So eine Liege ist schwer, der Boden wird entsprechend strapaziert, deswegen habe ich einmal Leder ausprobiert. Der kleine Griff an der Seite dient beim Tragen zum Justieren, trägt nicht so viel Gewicht. Der lange Gurt hat ein Schulterstück und stammt wohl von einer ausgedienten Tasche. Ein langer Reißverschluß reicht jeweils bis zum Ledereinsatz. 
Projekt 14 :)




Mittwoch, 31. August 2016

Am Kanal und für Birgit

Ich wohne im "schönsten Bundesland der Welt", gestern Abend war es mir wieder einmal sehr bewußt. Mit meiner treuen Begleiterin war ich am Nord-Ostsee-Kanal unterwegs und genoss die Abendstimmung. 












Und dieses Bild ist für Birgit :)
Spaßvögel haben an unserem geliebten Wanderweg eine skurile Figur geschaffen.

Freitag, 26. August 2016

Heute auch Musik

Heute Morgen war ich zu einem Frühstück eingeladen. Mein Gastgeschenk war eine kleine Decke aus dem schon gezeigten stabilen Leinen, dieses Mal mit einem Webband aus der bekannten Weberei in Stuttgart.

Abends war ich Zaungast beim Abschied des britischen Militärs aus Schleswig-Holstein in Kiel. Die Briten haben in ihrem British Kiel Yacht Club ihre Soldaten im Segeln und Tauchen ausgebildet.

Es wurde ein Fahnenband verliehen, wohl eine große Auszeichnung. Die Fahnenträger trugen Sporen an ihren Schuhen, es sind doch Segler (???)

Ein Teil der Rückenansicht einer Uniformjacke, der "Gürtel" gehört zu einer Art Schürze, die vermutlich beim Tragen großer Instrumente als Schutz dient.

Und endlich die Pipe oder der Dudelsackspieler, er begleitete die Fahne zu einem Segelboot. Mit der Fahne an Bord verließ es den Yachthafen.

Sonntag, 21. August 2016

Kein Stillstand

nur PC-Unlust herrscht hier. Das "Sommerwetter" hat meine Stimmung nicht beflügelt. Die Sets, deren Muster ich unbedingt probieren mußte, sind fertig und haben uns schon auf einem kleinen Ausflug begleitet, Projekt 13 aus betriebstreuen Stoffen.  Aus einem schweren Leinen habe ich als Hochzeitsgeschenk einen schlichten Tischläufer genäht. Es sind 2 Hosen entstanden (Bilder folgen vielleicht :)) und ein paar Bestellungen fertig geworden.








Dienstag, 19. Juli 2016

Shirtparade, Projekt 20

Die in den letzten Wochen genähten Shirts habe ich heute bei strahlendem Sonnenschein im Garten verewigt. Meinen Lieblingsschnitt habe ich so gut weggelegt, dass ich mir zwei neue Schnitte gesucht habe. Das Ringelshirt ist aus der ottobre 5/2015, die beiden anderen aus dem Heft 5/2007.
Zwei neue Stoffe und einer aus dem Lagerbestand (Projekt 12/20)  wurden verarbeitet.


 Die Flecken sind Sonnenreflektionen, habe ich zu spät gemerkt.










Und weil ich bei diesem so seltenen Sommerwetter nicht ins Haus gehen kann, mußte noch der Vollmond zu späterer Stunde aufs Bild.

Dienstag, 5. Juli 2016

Nachträge und Projekt 11/20

Lange Zeit überlegte ich, mit welchem Geschenk ich meiner Freundin zu Ihrem runden Geburtstag eine Freude machen könnte. Und wenn ich so gar nicht weiter weiss, räume ich auf. Zu dem Zeitpunkt war es das Nähzimmer, zum Glück :). Ich fand einen leichten Walkloden in einem dunklen orange/rost. Mit meinem Lieblingspulloverschnitt und einigen Änderungen (überschnittene Schulter mit geradem Armausschnitt, verlängertem Rücken durch Rundung, angeschnittenem Kragen) gelang in kurzer Zeit eine kleine, weite Jacke, so richtig, um sie schnell einmal überziehen zu können, wenn es nicht so warm ist. Projekt 11/20 - weil aus gut abgelagertem und gereiftem Stoff :)
Meine Freundin war begeistert.



 Zeigen möchte ich noch Fotos, die mir mit viel Geduld und auch Glück im Mai gelangen.
In einem Deko-Vogelhaus brütete ein Meisenpärchen. Als leises Zwitschern verriet, dass die Jungen geschlüpft waren, machte ich es mir daneben gemütlich und :
Anflug
Füttern
Säubern
Und der Abflug

Es war ein wunderbarer Nachmittag in warmer Maisonne.

Samstag, 25. Juni 2016

Alte Liebe

Die Frau, die nie bunte Shirts trägt :) sah Stoff mit Muster, der  sofort und unbedingt gekauft und verarbeitet werden mußte. 
Ich liebe die Geschichten um den Tiger und Bären und der Tigerente. Die Traumstunden mußten die Kinder mit mir fernsehen und sich vorlesen lassen.
So also in Erinnerung an diese Stunden: 


Weil ich schon oft erklärt habe, wie ich die Säume mit der Zwillingsnadel nähe, hier noch ein Erklärungsfoto. Das Versäubern der Saumkante verhindert, das der Stoff in die Zwillingsnadel hinein gezogen wird.


Sonntag, 19. Juni 2016

Naturschutz??????

Heute lief ich um das Tal der Olendieksau in Langwedel und zweifelte an dem dort praktizierten Naturschutz




 Das Jakobskreuzkraut reicht den Rindern teilweise bis an die Schulter, Kälber verschwinden in den Pflanzen. Die Grasnarbe ist zerstört und bietet der Saat des Krautes reichlich Platz zum Keimen und Wachsen.