Mittwoch, 28. Oktober 2015

Bunt sind schon die Wälder

dieses Lied fiel mir vor einiger Zeit bei einem meiner Hundegänge ein. Nur mit der Fortsetzung "gelb die Stoppelfelder" konnte ich nichts anfangen, aber dieses Lied ist irgendwann 1780 (?) geschrieben worden, da gab es wohl noch Stoppelfelder. Heute kommt rasch die Gülle und dann der Pflug.
Das Lied war nicht aus meinem Gehirn zu vertreiben und deswegen war es der Anlass, sehr alte Stoffe (meine Freundin meinte, sehr viel älter als 12 Jahre) aus meinen Beständen zu holen, mit neuen einfarbigen zu kombinieren, und die bunten Wälder ins Haus zu holen.
Gerade rechtzeitig fertig, um noch ein paar Wochen den Herbst auf dem Tisch zu haben.



Dazu die bunten Wälder, ich fotografiere doch so gern :)


 

 

Samstag, 24. Oktober 2015

Ich gebe meiner Freundin Nähunterricht. So nähte sie in den letzten Tagen diesen Poncho mit Rollkragen, lang und gemütlich aus einem Wollstoff.
Und ich habe das Glück, zu beobachten, wie meine lange geliebte und viel gebrauchte Nähmaschine in ihrem neuen Zuhause geschätzt wird.


Sonntag, 18. Oktober 2015

Jetzt sind langwierige Entscheidungsprozesse abgeschlossen, ich habe mich für ein Rosenmuster entschieden. Es brauchte seine Zeit, in ein Gitter das Zählmuster der Rose mehrfach zu kopieren und zu spiegeln, zu schieben und ........

Gestartet war ich mit 3 Maschen in Nadelstärke 3 und nahm dann in jeder Reihe 2 Maschen zu. Nach wenigen Zentimetern wurde der Steek angeschlagen, und ich wechselte auf ein Spiel Nadeln, später dann auf 2 Rundstricknadeln.

 

Nun stricke ich auf einer Rundstricknadel und nach einer vergrößerten Vorlage. Am Rand kann ich wunderbar die gestrickten Reihen ankreuzen und das Dreieck hilft, die aktuelle Reihe nicht zu verlieren. Die Farbfolge ist nicht geplant. Die Randmaschen des Steeks sind in der Farbe der Rosen. Bei meiner Jacke war ich mir manchmal nicht sicher, wo hört der Steek auf und wo beginnt das Muster. 
Im Moment hat das Tuch eine Länge von knapp 30 cm und eine Weite von ca. 54 -55 cm.

Samstag, 3. Oktober 2015

Neue Projekte

In den Urlaub nahm ich die Reste der blauen Merinowolle meiner Jacke und dazu eine Verlaufswolle in Herbstfarben mit. Es ist die Viking Nordlys, sie ist leider nicht in Deutschland zu beziehen. So warte ich jetzt auf Nachschub aus Dänemark.
Aber immer hin hat das Tuch schon eine Länge von 1,15 cm mit 100 gr. Verlaufs- und ca. 70 gr.  Merino. Inspiriert von dem Muster "Findlinge", das auch in ähnlichen Herbstfarben als "Edelsteine" gezeigt wurde, habe ich einfach losgestrickt (Nadelstärke 3) und bin zufrieden.



Aus dem Nachlass meiner Freundin habe ich das Strick-Kit Malteser-Tuch von Christel Seyfahrt geschenkt bekommen. Eine Freude und Verpflichtung.



Die Wolle roch sehr unangenehm ranzig. Soll rief ich nach Hilfe bei einer lieben Freundin, die ihre Haspeln zur Verfügung stellte und in zweistündiger Arbeit mit mir die 15 Knäule in Stränge wickelte und mich mit "Arbeitsanweisung" nach Hause entließ.
Nach einem sehr heißen Spülitauchbad und anschließender Kaltwäsche in Wollwaschmittel ist die Wolle flauschig geworden und riecht angenehm.


Das anschließende Wickeln der Knäule ist nach "alter Sitte" über der Stuhllehne je nach Zeit und Lust erfolgt. Jetzt habe ich wieder 15 Knäule, aber noch keinen Plan für das Muster. Das Originalmuster ist mir zu ordentlich. Ich suche noch nach einer Alternative.