Sonntag, 30. Juli 2017

Eine Idee ist umgesetzt

Ich lief wieder einmal mit offenen Schneiderlein-Augen durch die Welt, sah etwas Tolles und speicherte im gut trainierten Nähgehirn.
Heute nun nahm ich mir die Zeit, die Rucksacktasche aus dem Gedächtnis zu kramen und nach meinen Bedürfnissen abgeändert zu nähen.
Den Fischestoff habe ich seit Februar 2016 gelagert, dazu Leder aus der Buddelhosenzeit - also maximal gehortet - alles andere hat Frau ebenfalls in den Beständen.



Die Pfeile zeigen auf "Knopflöcher" für die Träger. Das Futter bekam auf die Außenseite eine wasserfeste Einlage (dem Sommerwetter des Jahres geschuldet), zum Rücken ein Volumenvlies, damit der Inhalt nicht so drückt.

Die Innenansicht auf  die Träger, Schlüsselband, Reissverschlusstasche und eine Tasche für kleine Flaschen.



Für Fahrten mit dem Fahrrad werde ich die Rucksackvariante nutzen, sonst trage ich lieber die Tasche.

Montag, 17. Juli 2017

Rosentuch

Schneller als ich dachte ist das Rosentuch fertig geworden. Der angestrickte Rand war noch einmal eine große Herausforderung. Es waren viele Maschen und ich hatte alle verfügbaren Seile aneinander gekoppelt. Das Tuch hat eine Spannweite von 2,40 m und eine Länge von 1,40 m.
Von den 800 Gramm der in dem Kit enthaltenen Wolle habe ich 536 Gramm verbraucht, das Tuch ist also noch ein Leichtgewicht. 





Und hier noch eine Zusammenstellung der Bilder des Tuches im Wind an der Ostsee. Da ist auch die Quaste am unteren Zipfel zu sehen.



Die Bilderflut zeigt, dass ich froh und stolz bin, diese Mammutarbeit geschafft zu haben.

Sonntag, 9. Juli 2017

Und noch einmal Pusteblumen

dieses Mal auf Shirts für mich


Schnitt ottobre 5/2007

Schnitt ottobre 5/2015